Kontakt

Zahnimplantate

Zahnimplantate

Zahnimplantate sind die derzeit naturnaheste und ästhetischste Möglichkeit, Zähne zu ersetzen. Als Fachzahnarzt für Oralchirurgie und durch seine mehrjährige Tätigkeit im ImplantologieZentrum Nordhessen ist Dr. Ralph Stein für Implantationen besonders qualifiziert.

Einsatzmöglichkeiten: implantatgetragener Zahnersatz

Brücken, Teil- und Vollprothesen kommen zum Einsatz, wenn einer oder mehrere Zähne fehlen. Ohne Implantate werden sie auf den zahntragenden Teil des Kiefers lediglich aufgesetzt. Implantate dagegen ersetzen die natürliche Zahnwurzel und werden in einem chirurgischen Eingriff in den Kieferknochen eingebracht.

Nach einer Einheilphase kann die Krone, Brücke oder Prothese auf dem Zahnimplantat befestigt werden. Implantatgetragener Zahnersatz ist auf diese Weise stabil im Kieferknochen verankert und imitiert die natürliche Zahnsituation. Es gibt drei wesentliche Behandlungssituationen für Implantate: Wenn ein einzelner Zahn fehlt, wenn mehrere Zähne ersetzt oder Ober- und Unterkiefer vollständig versorgt werden müssen.

Eine Implantation verläuft deutlich schonender, je präziser sie geplant werden kann. Eine hervorragende Möglichkeit hierzu bietet die Digitale Volumentomographie (DVT), die insbesondere bei Patienten mit schwierigeren Voraussetzungen sehr sinnvoll ist. Mit ihr können wir zum Beispiel die anatomischen Strukturen im Kiefer genau beurteilen und die endgültige Position des Implantats exakt im Voraus festlegen. Diese Vorgehensweise begünstigt die Heilungsphase im Anschluss und verringert oftmals die Beschwerden.

Wir beraten Sie ausführlich dazu, ob sich Zahnimplantate für Sie eignen. Zudem prüfen wir, ob eventuelle Vorbehandlungen wie ein Knochenaufbau oder eine Parodontitisbehandlung notwendig sind. Anschließend wird die Implantation durchgeführt und einige Wochen später der Zahnersatz eingegliedert (hier ausgenommen: Sofortimplantate).

Damit das Zahnimplantat langfristig gesund verankert bleibt, empfehlen wir regelmäßige Nachsorgetermine mit einer besonderen Implantatprophylaxe. Diese Behandlungen werden von speziell ausgebildeten Mitarbeiterinnen in unserer eigenständigen Mundhygieneabteilung durchgeführt.

Haben wir Ihnen ein Zahnimplantat eingefügt, erhalten Sie nach der Behandlung von uns einen Implantatpass. Darin enthalten sind Ihre persönlichen Angaben, die Daten der Behandlungstermine und wie viele Zahnimplantate für die Versorgung notwendig waren.

Wir vermerken dort weiterhin das verwendete Material, dessen Zusammensetzung und welche Maße das Implantat aufweist. Das bietet nicht nur uns, sondern auch Ihnen einen umfassenden Überblick über Ihre Implantatbehandlung.

Weitere Informationen zu Zahnimplantaten erhalten Sie in unserer umfangreichen Gesundheitswelt.